Demokratie in Firmen. Der gewählte Chef.

14. Februar 2015, von Alexandra Borchardt, SZ

Viele Unternehmen überlegen, wie sich demokratische Entscheidungsprozesse in die Firma integrieren lassen.

-Digitale Technologien erleichtern die Mitbestimmung.
-Manchmal entscheiden Mitarbeiter nicht klug für sich selbst.
-Offen bleibt die Frage, wer für Fehlentscheidungen die Verantwortung trägt.
-Experten warnen, dass digitale Abstimmungen auch Raum für Überwachung bieten.

Zum Artikel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.