Seit 50 Jahren erste Studie zu Kirchengemeinden : „Potenziale vor Ort“

06/2015

Potenziale vor Ort – Erstes Kirchengemeindebarometer
Hilke Rebenstorf/Petra-Angela Ahrens/Gerhard Wegner

Was passiert an der Basis der evangelischen Kirche? Was bewegt Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher? Gut 50 Jahre lang gab es auf diese Fragen keine gesicherten Antworten. Das SI legt jetzt die Ergebnisse der repräsentativen Studie „Wie geht’s der Kirchengemeinde?“ als Buch vor. Die Ergebnisse basieren auf den Antworten von fast 4.000 Kirchenältesten aus ganz Deutschland. In einem einleitenden Kapitel wird sowohl auf den Forschungsstand der letzten Jahrzehnte als auch auf neuere Studien zur Kirchenmitgliedschaft eingegangen. Das Buch liefert wertvolle Impulse für die Arbeit in und mit der Kirchengemeinde.

Wie geht’s der Kirchengemeinde?
Repräsentative Befragung von Kirchenvorständen (Kirchengemeindebarometer)

„Ziel des Projektes
Zunächst sollen Annäherungen an die Beantwortung grundlegender Fragen gefunden werden:
– Was passiert an der Basis der evangelischen Kirche?
– Wie verstehen sich Kirchengemeinden selbst und welches Bild haben sie von sich?
– Wie haben sie die Entwicklung der letzten Jahre erlebt und wie schätzen sie die Zukunft ein?
Erleben sie die anstehenden Reformen als eher förderlich oder als hinderlich?“
…  Zur Seite der EKD.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.