EKD und Church of England: Schritte zu sichtbarer Kirchengemeinschaft

07/2015

Die gemeinsame Meissen Kommission der EKD und der Church of England, die aus jeweils fünf Mitgliedern beider Kirchen besteht, trifft sich einmal jährlich abwechselnd in Deutschland und in England. Die Kommissionsmitglieder werden vom Rat der EKD und vom Council for Christian Unity der Church of England für einen Fünfjahreszeitraum berufen, um für beide Kirchen an Schritten zu sichtbarer Kirchengemeinschaft zu arbeiten.

Die Arbeit der Meissen Kommission wird von zwei Bischöfen, die diese Ämter als Co-Vorsitzende inne haben, geleitet. Die Co-Vorsitzenden sind derzeit Right Revd Nick Baines, Bischof der Diözese Leeds, und Militärbischof Dr. Sigurd Rink, Berlin. Die Co-Geschäftsführung wird beim Kirchenamt der EKD und beim Council for Christian Unity der Church of England wahrgenommen, die Geschäftsführer und Ansprechpartner für die Meissen-Arbeit sind OKR Christoph Ernst und Revd Dr Leslie Nathaniel.

Ein wichtiger Bestandteil des Meissen-Prozesses ist – neben der Kommissions- und Partnerschaftsarbeit – die theologische Arbeit, durch die der Weg zur vollen, sichtbaren Einheit der Church of England und der EKD wissenschaftlich begleitet und gefördert wird… Mehr dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.