Ökumenische Initiative zur Abschaffung der Militärseelsorge.

07/2015

Gegen die Zusammenarbeit von Kirche und Militär! Für eine kirchlich-zivile Soldatenseelsorge und Aussteigerberatung.

Militärpfarrer gibt es in über 40 Ländern der Erde. Die Gemeinsamkeiten sind groß: Sie werden vom Militär bezahlt, fahren militärische Fahrzeuge, haben ihre Büros in Kaseren und tragen im Ausland militärische Kleidung. Sie begleiten und beruhigen „ihre“ Soldaten. Sie stabilisieren und legitimieren das Militär. Und unterstützen hierdurch den Krieg. Was hätte der gewaltfreie Jesus von Nazareth dazu gesagt? Weltweites Ökumenisches Netz zur Abschaffung der Militärseelsorge.

Mehr dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.