Ashraf Fayadh: Arabischer Poet, der in Saudi-Arabien zum Tode verurteilt wurde.

22. November 2015, Von Paul-Anton Krüger, SZ
Was genau eigentlich sein Verbrechen sein soll, weiß Ashraf Fayadh nicht – nur dass ihn ein Gericht in Saudi-Arabien wegen Abfalls vom Glauben zum Tode verurteilt hat. Das zeigen die Justizdokumente aus dem ultrakonservativen Königreich, die ein Mitarbeiter der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch einsehen konnte. Mehr dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.