Die Staatsleistungen sind kein Geschenk. Finanzdezernent Oberkirchenrat Dr. Martin Kastrup, Württemberg

12/2015

„Die Staatsleistungen sind kein Geschenk, sondern
Pachtzahlungen für eingezogenes Vermögen“
Interview zum Geld der Kirche mit Finanzdezernent Oberkirchenrat Dr. Martin Kastrup

elk-wue.de: Aber Staatsleistungen gibt es in Baden-Württemberg genauso wie in allen anderen
Bundesländern?
Kastrup: Ja, die Höhe liegt bei etwa 40 Mio. € jährlich für die Evangelische Landeskirche in Württemberg.
Die badische Landeskirche und die beiden katholischen Diözesen in Württemberg erhalten in
ähnlicher Weise Staatsleistungen. Es handelt sich aber um kein staatliches Geschenk, sondern ist mit Pachtzahlungen zu vergleichen, die der Staat für die Übernahme kirchlichen Vermögens in seine Verwaltung an die Kirche leistet. …

Der vollständige Text.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.