Die Einheit von Lehre und Seelsorge geht verloren

Zeit 8.4.2016

Papst Franziskus hat sich nun in einem Lehrschreiben zur Sexualmoral und der Familie geäußert. Auch wenn sich in dem Dokument wenig konkretes befindet, birgt es dennoch Sprengstoff. Eine einheitliche Auslegung der Lehrmeinung ist nicht mehr zwingend. Statt dessen folgt der Papst weiter der „heilsamen Dezentralisierung“. Für die katholische Kirche ist das ein großer Umbruch, der gefestigt wird. War bisher die Einheit von Lehre und Seelsorge doch ein wichtiges Merkmal der katholischen Kirche.

Lesen Sie hier den Artikel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.