Wir sind nicht arm. Wir rechnen uns arm. Dr. sc. theol. Katharina Dang.

02/2017, Mündige Gemeinde

…Je mehr also eine Gemeinde in den letzten Jahren angeschafft und erneuert hat, um so weniger Geld wird sie künftig im laufenden Hauhalt haben. Denn es wird ja nicht danach gefragt, was wirklich im laufenden Jahr bzw. in Zukunft gebraucht wird. Stattdessen wird nur von dem, was man hat, ausgegangen und davon, dass das, was man hat, man auch in Zukunft haben müsse und darum auch nach Ablauf der Nutzungszeit wieder Geld dasein müsse, um den abgelaufenen Gegenstand zu ersetzen. Und das Geld für jeden einzelnen Gegenstand liegt also auf unserer Bank fest und kann für nichts anderes genutzt werden, was gerade außerplanmäßig kaputt gegangen ist. …  Mehr dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.