Religiöse Feiern mit dem Segen des Staates. Zur Kirtik von Olaf Zimmermann, der Geschäftsführer des Deutschen Kulturrats. NZZ

Kirche und Staat haben sich in Deutschland zusammengetan, um im grossen Stil Luthers und der Reformation zu gedenken. Das weckt Argwohn und Kritik.
Markus Ackeret, NZZ

28.5.2017, 10:00 Uhr
…besonders scharfzüngig fiel Olaf Zimmermann auf, der Geschäftsführer des Deutschen Kulturrats, des Verbands der kulturpolitischen Organisationen…

Zimmermann und anderen kritischen Geistern, etwa aus humanistischen und areligiösen Kreisen, ging es weniger um die finanzielle Beteiligung des Staates an den Gedenkfeierlichkeiten als um die ideelle. …

Mehr dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.