Institutionen haben keine Meinungen

Ein Kommentar zur Meinungsvielfalt in den evangelischen Kirchen

„Was sagt denn die Kirche dazu?“ Ein jeder sollte diese Frage stets ungeprüft mit „nichts“ beantworten. Weil „die Kirche“ nicht spricht. Es sprechen ihre Mitglieder. Und die sprechen stets vor allem für sich selbst.
Kirchenpräsident Volker Jung hat bei einem Treffen mit Dekantsvorständen und Kirchensynodalen für den Mut zur Positionierung geworben. Aktuell erlebt er selbst wohl deutlich, welche Auswirkungen es hat, wenn „der Kirche“ statt einzelnen ihrer – ggf. besonders beauftragten – Mitgliedern die Verantwortung für eine Meinung zugeschustert wird. Das EKD-Familienpapier hat eben nicht „die EKD“ geschrieben, es waren 14 akademische Persönlichkeiten, die in der Schrift auch genannt sind, – und Jung ist einer von ihnen. Zum Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.