Aufgespießt: Klage über zunehmenden Zentralismus und Alleinvertretungsanspruch der EKD

Einheit und Differenzpflege.

erschienen in: Ev. Theol. 1/2014, S. 77 bis 79 von Prof. Bernd Oberdorfer

Daraus zum Thema:
„…Umgekehrt hört man – freilich eher in Hintergrundgesprächen als öffentlich – häufig heftige Kritik an der EKD. Diese trete den Landeskirchen mit immer massiverem Zentralismus und Alleinvertretungsanspruch gegenüber und ziehe immer mehr Aufgaben und Kompetenzen an sich…
Unbestreitbar ist die EKD wichtig für den deutschen Protestantismus. Sie wird aber durch zunehmende Zentralisierung… nicht gestärkt, sondern geschwächt…“

Zum Autor: Prof. Dr. Bernd Oberdorfer, seit 2001 Inhaber des Lehrstuhls für Evangelische
Theologie mit Schwerpunkt Systematische Theologie und theologische Gegenwarts-
fragen an der Universität Augsburg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.