Zeitkompetenz

Die Zeit für sich gewinnen und Zeitkrankheiten vermeiden
Dr. Elmar Hatzelmann: Erweitertes Vortragsmanuskript Mai 2010

3. Zusammenfassung:
1. Input bewusst filtern z.B. nur 1x/Tag Nachrichten
2. Fehlinterpretationen minimieren z.B. Kritik ist Feedback
3. Balance zwischen Anforderung und Leistungsfähigkeit z.B. jeden Morgen und Abend 5 Min. Zeit für Effektivität
4. Dringend und Wichtig-Quadranten schützen z.B. Dialog mit Kunden/Chefs über Kriterien für Prioritäten
5. Geschwindigkeit, Rhythmus, Präsenz z.B. Chronotypen von Kollegen würdigen und
nutzen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.