Gibt es theologische Gründe für offene Software?

Ralf Peter Reimann befasst sich auf Theo.net mit der Frage, ob es neben ökonomischen und technischen Gründen auch theologische für freie Software gibt.

Wichtig ist vor allem ein Zitat Augustins: „Wenn eine Sache nicht gemindert wird, da man sie mit anderen teilt, ist ihr Besitz unrecht, solange man sie nur allein besitzt und nicht mit anderen teilt.„

Freier Zugang zu Informationen ist innerhalb der religiösen Tradition wichtig. Daher lohnt es sich für die Kirche über offene Lizenzmodelle nachzudenken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.