Gottesdienste verlieren an Relevanz im Alltag

16.7.2016 Katholisch.de

Die sonntäglichen Gottesdienste verlieren an Besuchern. Für Theologe Michael Ebertz liegt dies an der mangelnden Relevanz für den Alltag. Früher waren Gottesdienste eine Vergewisserung der Gemeinschaft. Heute gelingt das nur noch punktuell bei Katastrophen und Festen.

Lesen Sie hier den Artikel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.