Hoffnungszeichen

 

  1. Der Vorsitzende der deutschen Bischofskonferenz und Erzbischof von Freiburg, Robert Zollitsch, setzt ein wichtiges ökumenische Signal: Er erkennt die „evangelische Kirche als Kirche an“
  2. Der neue Bischof von Vorarlberg, Benno Elbs, will mehr Team- und Basisarbeit in seiner Diözese sehen: Die Erneuerung der Kirche „wird von unten kommen“.
  3. Die österreichische Theologin und Professorin an der Universität von San Salvador, Sr. Dr. Martha Zechmeister der Congregatio Jesu (früher Englische Fräulein), spricht sich auf der Generalversammlung der Ordensoberinnen im Vatikan für einen „Gehorsam“ aus, der nur Gott gebühre. Dezidiert warnt sie vor einer „Europazentriertheit“ der Kirche.
  4. In einer Aussendung des „Rates der Europäischen Bischofskonferenzen“ (CCEE) wird der Islam nicht als Bedrohung, sondern als Chance der Erneuerung der „Transzendenz in einer Konsumgesellschaft“ gesehen.
  5. Die Vereinigung „Initiative Liberaler Muslime Österreich“ (ILMÖ) kritisiert das derzeitige Verbot durch die Regierung Saudiarabiens, in Saudiarabien christliche Kirchen zu errichten
  6. Das katholisch-lutherische Dokument zum Reformationsjubliläum 2017 mit dem Titel „Vom Konflikt zur Gemeinschaft – Gemeinsames lutherisch-katholisches Reformationsgedenken im Jahr 2017“ wird voraussichtlich am 17. Juni 2013 in Genf im Rahmen einer Ratsvollversammlung des Lutherischen Weltbundes veröffentlicht. aus: wir sind Kirche.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.