Burnout bei Lehrern

Lehrer arbeiten 51 Stunden die Woche – jede/r Dritte ausgebrannt.

Das aktuelle Heft „Psychotherapie im Dialog“ zum Thema „Burnout“ widmet sich dem Burnout bei Lehrer/innen. Demnach arbeiten Lehrer/innen im Jahresschnitt 51 Stunden pro Woche. Rund ein Drittel von ihnen leidet wegen beruflicher (Über-)Forderung unter starken gesundheitlichen Störungen.

vgl. auch die Rubrik „Aktion“ im Monat April 2013.

 

Ein Gedanke zu „Burnout bei Lehrern

  1. Susanne Jensen

    Es gibt Pastoren, die 70-90 Wochenstunden arbeiten. Eine Kollegin arbeitet seit Jahren zu 150%. Die „normale“ erwartete Wochenarbeitstundenzahl liegt bei 56. So ein Propst vor einigen Monaten zu einem Kollegen. Wer vor Ort Pastor ist, arbeitet diese Zeit locker.
    Burnout bei Pastoren. Keine Seltenheit mehr.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.