Bistum Regensburg: Doku „Sünden an den Sängerknaben“. Wien: Mühlsteinenthüllung gegen kirchliche Missbrauchsverbrechen

Regensburg:

Vom Umgang des Bistums Regensburg mit den missbrauchten Domspatzen: Am 7. Januar, 23.30 Uhr, zeigt die ARD dazu die Dokumentation „Sünden an den Sängerknaben“. Die Filmemacherin Mona Botros hat drei Betroffene bei ihrem Kampf um Gehör und Gerechtigkeit begleitet. Erstmals gibt in dieser Doku auch Geedo Papprotta ein Interview, der „Opferanwalt“, der im Auftrag der Diözese Regensburg die Anträge auf Entschädigung prüft und der einem Betroffenen erklärte, warum der an ihm begangene sexuelle Missbrauch kein sexueller Missbrauch sei…  Zur Sendung.

Wien, 28.12.14:

TAG DER UNSCHULDIGEN KINDER: HEUTE WIRD MEGA-MÜHLSTEIN AM WIENER STEPHANSPLATZ AUS PROTEST GEGEN KIRCHLICHE MISSBRAUCHSVERBRECHEN ENTHÜLLT

PLATTFORM BETROFFENER KIRCHLICHER GEWALT VERLANGEN MAHNMAL DIREKT AM STEPHANSDOM
EMPÖRUNG, WEIL LH PRÖLL AN GOLDENEM EHRENZEICHEN FÜR PÄDOKRIMINELLEN GROER FESTHÄLT

Einen 300 kg schweren Mühlstein deponiert die Plattform Betroffener kirchlicher Gewalt am 28. Dezember am Stephansplatz. Der 28.12 ist der “Tag der unschuldigen Kinder“ – Gedenktag der ermordeten Kinder von Bethlehem nach Herodes´ Geheiß. Mit der Hinterlegung des Mühlsteins vor dem Stephansdom erinnert die Plattform an die Vertuschung und Verleugnung sexueller, körperlicher und seelischer Gewalt an unschuldigen Kindern durch Kirchenrepräsentanten… Zum Artikel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.