Mit „Fake News“ in den Krieg. Friedenskräfte sollen als „Gegenaufklärung“ diffamiert und ausgeschaltet werden.

Freitag, 16. März 2018, von Klaus Hartmann

„Das erste Opfer des Krieges ist die Wahrheit“ — und zwar bei seiner propagandistisch-psychologischen Vorbereitung. Mit der zunehmenden Zahl völkerrechtswidriger NATO-Kriege hat sich diese Erkenntnis herumgesprochen — und veranlasst die Kriegspropagandisten, im Gewand von „Kämpfern für die Wahrheit“ aufzutreten. Ihre Standardanklagen: „Antisemitismus“, „Verschwörungstheorie“ und „Querfront“….

Mehr dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.