Archiv der Kategorie:
Rezensionen

Nils Straatmann: „Auf Jesu Spuren: Eine Wanderung durch Israel und Palästina“. Bucheinführung.

18.11.2017

Eine Wanderung durch Israel und Palästina
Zwischen Jordan, Jericho und Jerusalem

Wandern, wo Jesus von Nazareth wandelte: Nils Straatmann reist mit einem alten Schulfreund den Lebensweg des historischen Jesus nach – vom vermeintlichen Geburtsort Bethlehem, den heute eine riesige Mauer dominiert, durch den Golan bis zum Hermon, auf dem im Winter der Skitourismus boomt.

Mit unstillbarer Neugier erkundet der junge Theologe, was von den Ideen des einstigen Erlösers im Heiligen Land geblieben ist. Trifft in einem Beduinen-Camp auf Harry Potter, fährt mit einem der letzten Fischer auf den See Genezareth und wird bei einem palästinensischen Barbier als Spion verdächtigt.

Dabei nähert er sich fundiert und ebenso skeptisch wie selbstironisch den drei Weltreligionen an. Räumt mit Vorurteilen und weitverbreitetem Halbwissen auf. Und erfährt bei seinen Begegnungen, dass die Fähigkeit zur Nächstenliebe eine der größten menschlichen Stärken ist…

Mehr dazu, inkl. Leseprobe.

„Ohne die Idee Gottes ist die Menschheit unvorstellbar. Solange wir leben, brauchen wir Gott.“ Das vertraute unvertraut machen. Zum neunen Buch von Zygmunt Bauman.

09/2017

…Ich muss gestehen, ich selber bin keine religiöse Person. Aber im Verlauf meines Lebens sehe ich mehr und mehr, wie wichtig Religion ist. Was Glaube und Transzendenz bedeuten. Ohne dies, finde ich, ist Humanität nicht vorstellbar. …

Mehr dazu.

Udo Di Fabio, Johannes Schilling (Hrsg.): Die Weltwirkung der Reformation. Eine Resension.

30. Juli 2017, Von Felix Ekardt
Luther. Der Erfinder des Pluralismus

Ein Sammelband, herausgegeben von Udo Di Fabio und Johannes Schilling, zeigt, wie der Protestantismus die Welt veränderte – und Paradoxien schuf. Doch religiöse Kernfragen blenden die Autoren aus.

Mehr dazu.

 

Über Horst Herrmanns neues Buch „Befreit Gott von den Gläubigen!“. Eine Liebeserklärung an Gott.

07/2017

Von:
Hubertus Mynarek

Trotzdem ist Herrmanns Buch, von diesen Vorläufern abgesehen, die wahrscheinlich umfassendste und systematischste Hymne auf Gott als Freund, indem er wie kaum ein anderer alle Aspekte, Nuancen, Facetten dieser Freundschaft gesammelt, analysiert, zum Teil sogar zum ersten Mal entdeckt hat. …

 

Mehr dazu.

Michael Weinrich: Die bescheidene Kompromisslosigkeit der Theologie Karl Barths. Ein Buchhinweis.

06/2017

daraus die Leseprobe:

Immer noch Karl Barth?
Eine hinführende Rechenschaft.

Pressestimmen, aus: Theol. Lit. Zeitung
»Der Charme dieses Bandes mit Barthstudien des bekannten Bochumer Ökumenikers und Systematischen Theologen Michael Weinrich besteht schon rein äußerlich gesehen darin, dass er nicht nur einen Zeitraum von 3o Jahren, sondern auch eine Vielzahl von Entstehungskontexten und Themen überzeugend miteinander verbindet. […] Das Ganze ist in einem gut leserlichen, oftmals sogar humoristischen oder auch spottenden Stil geschrieben, der manchmal durch analytische Schärfe besticht manchmal aber auch einen leicht säuerlichen Nachgeschmack hinterlässt. Das kunstvollste Beispiel bietet diesbezüglich die unbedingt lesenswerte Hinführung zum ersten Teil des Buches […].«

vgl. dazu hier.

Eugen Drewermann: „Geld, Gesellschaft und Gewalt“. Ein Buchhinweis.

06/2017

Kapital und Christentum (Band 1)

Hardcover mit Schutzumschlag: 406 Seiten, Format 14 x 22 cm
mit zahlreichen s/w- und farbigen Abbildungen mit Registern, klimaneutral gedruckt.

Verlag: Patmos; 1. Auflage 2016
ISBN-13: 978-3-8436-0817-6

Leseprobe und weitere Informationen unter:
www.patmos.de/geld-gesellschaft-und-gewalt-p-8686.html

Mehr dazu.

Prof. em Heinz Schilling: 1517. Weltgeschichte eine Jahres. Eine Rezension.

05/2017
…Der emeritierte Professor für Europäische Geschichte der frühen Neuzeit an der Humboldt-Universität in Berlin, Heinz Schilling, der zuletzt 2012 ebenfalls bei C.H. Beck in München eine viel beachtete Biographie über Martin Luther veröffentlichte, hat nun sozusagen querströmend zu den Dutzenden von Veröffentlichungen, die sich alleine mit der Reformation und ihrer Bedeutung damals und heute befassen ( man kann in der Flut den Überblick verlieren), ein Buch geschrieben, das die zweifelsohne wichtigen Elemente der lutherschen Erkenntnis und des Beginns der Reformation in einen sozusagen globalen Zusammenhang stellt. …

Mehr dazu.

Grenzverkehr. Beiträge zum Werk Kurt Martis. Eine Rezension von Georg Langenhorst.

04/2017

Der Band bietet ein äußerst informatives und fachkundig gestaltetes Panoptikum im Zugang
zum Werk des Schweizer Autors. Die Organisatoren und Herausgeber Pierre Bühler und Andreas Mauz eröffnen mit einem kundigen Vorwort, das Martis Werk innerhalb des For-
schungskontextes situiert, seine Bedeutung für die Gegenwartsliteratur auslotet und eine für
Anschlussarbeiten hilfreiche Forschungsbibliographie anfügt.
Drei Beiträge erschließen zunächst die Person Kurt Martis…
Es folgen zehn thematische Zugangswege in die Deutung des Marti’schen Werks, konzentriert
auf seine Lyrik allgemein, auf einzelne Gedichtbände, auf seine Poetologie, aber auch auf die
unterschiedlichen Gattungen der von ihm verfassten Prosa, die Besonderheiten seiner Homiletik und die Beiträge zur Literaturtheologie. Den Abschluss bilden vier freiere Beiträge:…

Bühler, Pierre/Mauz, Andreas (Hg.):

Grenzverkehr. Beiträge zum Werk Kurt Martis, Göttingen: Wallstein Verlag 2016

Der vollständige Text der Rezension.

Der Aufstieg des IS und was die USA damit zu tun haben. Rezension des Buchs „Schwarze Flaggen“ von Joby Warrick.

5. März 2017
…Ein ganz anderes Kaliber haben die „Schwarzen Flaggen“ von Joby Warrick, dem US-Autor von „Black Flags: The Rise of the Isis“, der 2016 dafür mit seinem zweiten Pulitzer-Preis ausgezeichnet wurde. Da geht’s um die Spindoktoren und Killer des sogenannten Islamischen Staates (IS) und deren mögliche Verstrickungen in eine New World Order . . . made in USA….

Mehr dazu in der SZ.
Joby Warrick: Schwarze Flaggen. Der Aufstieg des IS und die USA. Aus dem Englischen von Cornelius Hartz. Theiss-Verlag/WGB. Darmstadt 2017. 392 Seiten. 22,95 Euro.